Leistungen/Zeiten/Preise



Termine nach vorheriger Vereinbarung.

 

Termine auch an Wochenenden, Feiertagen und gegebenenfalls rund um die Uhr.

 

Alle meine Leistungen verstehen sich rein präventiv und

sind weder ärztliche noch heilpraktische Behandlungen.

Ich stelle weder Diagnosen noch äußere ich mich zu Medikamenten.

Ich betreibe im gesetzlichen Sinne keine Heilkunde und

gebe deshalb auch keinerlei Heilversprechen ab!

Bei akuten Beschwerden suchen Sie bitte einen Arzt, Heilpraktiker,

Physiotherapeuten oder Masseur und medizinischen Bademeister auf.

 

In der Regel beträgt mein Preis € 1,-- pro Minute;

Beratungen oder Paarbehandlungen, € 1,50 pro Minute; Ausbildungen, € 2,-- pro Minute.

Zu bezahlende Mindestdauer meiner Behandlungen sind 30 Minuten.

Für Sonderwünsche fragen Sie bitte nach.

 


Wellness / Massagen


Alle Massagen,

inklusive oder auch alleine

Elektrolyse-Fußbad und / oder

Tageslichtlampe und / oder Infrarotkabine, mit oder ohne

kosmetische/r Lymphdrainage,

Shiatsu, Reiki, Hot-Stones oder Cold-Stones, Steingriffeln oder Chakrensteinen, empfehlen sich zuzüglich einer Zeit für das Ankommen, Vorgespräch, Nachruhen und Nachgespräch:

 

Planen Sie also bitte entsprechend eine Zeit zwischen (mindestens) einer und zwei Stunden für eine Massage ein; danke.

Für Sonderwünsche

fragen Sie bitte nach!


Kurse /    Vorträge


je nach Teilnehmerzahl,

Materie und Vorbereitungs-

sowie Durchführungs-

aufwand

(zum Beispiel

 Ausbildung Reiki: I, II, III, IV)

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

Meine Schwerpunkte sind:

 

- (Reha-)Sport / in ambulanten

  Herzgruppen (HERZSPORT)

 

- (medizinisches) FITNESS-

  training (Trocken- und

  Wassergymnastik)

 

- Selbstverteidigung, Selbst-

  behauptung, Anti-Gewalt- &

  Gewalt-Präventions-Training


Personal- Training


je nach Vereinbarung -

wie auch spezielle Beratungen (zum Beispiel Trainingspläne)

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

siehe dazu:

 

Qualität - Ihr Wunsch

 

und

 

START   (vier Angebotsblöcke)



Einlass ist erst

Bitte halten Sie sich daran, um Ihre Vorgänger*innen deren Behandlung

5 Minuten

bis zum Schluss genießen zu lassen - wie auch Sie es möchten! Danke.

vor dem verein-

barten Termin!


Für Anfahrten berechne ich € 1,-- pro Entfernungskilometer

ab

24235 Wendtorf, Törn 1-9.


Wenn Sie einen Termin gemacht haben

und diesen nicht einhalten können,

sagen Sie ihn bitte mindestens 24 Stunden vorher ab,

ansonsten müssen Sie den ausgefallenen Termin bezahlen.

 



 

Massage

 

Sportmassage dient der Vorbereitung oder Nachbereitung sportlicher Betätigungen oder sorgt für den

Erhalt oder die Verlangsamung des Abbaus von Muskulatur bei verletzungsbedingten Pausen.

Die Muskulatur wird passiv (unwillkürlich) erwärmt und durch die dadurch stärkere Durchblutung

besser mit Energie versorgt, was leistungsfähiger macht - auch ohne eigene Anstrengung.

Stärkere Durchblutung unterstützt und beschleunigt auch den Abtransport der Stoffwechselprodukte.

 

Hot-Stone-Massage sorgt dabei durch die zusätzliche Wärme der erhitzten Steine für besondere Entspannung. Verspannungen und Verhärtungen müssen zudem der Härte der Steine weichen.

 

Cold-Stone-Massage soll gerade im Sommer dem schon durch die Aussentemperatur meist übermäßig erwärmten Körper Kühlung verschaffen - auch leicht tiefenwirksam.

 

Kosmetische Lymphdrainage: Die Lymphe befindet sich vergleichbar dem Blut in einem Körperkreislauf. Ihre Aufgabe ist der Abtransport von Flüssigkeit und Eiweiß, die nicht vom Blut erfasst wurden - besonders aus den Geweben des Körpers. Am bekanntesten bei Funktionsstörungen dabei sind wohl die geschwollenen Lymphknoten - unter anderem auch bei Krankheiten.  Die kosmetische Lymphdrainage soll besonders die sichtbaren Folgen von Fehlfuktionen mildern, indem sie den Fluss der Lymphe anregt.


Meridianarbeit

 

Meridiane sind die Energiebahnen des Körpers, nach denen sich die traditionelle chinesische Medizin richtet. Dabei geht es um Organ-Funktionskreise. Deren Existenz konnte bis heute nicht wissenschaftlich nachgewiesen werden. Dass das System aber funktioniert, zeigt die Anerkennung von Akupunktur oder Akupressur für verschiedene Leiden als von den deutschen Krankenkassen bezahlte Heilmethoden,

sofern sie von einem Arzt, Heilpraktiker oder Physiotherapeuten mit Zusatzausbildung durchgeführt werden.

 

Hier geht es um Fluss und Gleichgewicht.

 

Shiatsu bemüht sich mittels Akupressur, also "Fingerdruck", die Energieungleichgewichte der Meridiane auszugleichen. Im Kleinen kann das schon über Triggerpunkte der Massage geschehen, angedacht ist es aber über den ganzen Lauf der Meridiane, um einen gleichmäßigen Fluss der Energie zu bewirken.

 

Ohne Empathie geht es nicht.

 

Reiki ist ein esoterisches Konzept des Japaners Mikao Usui. Auch dies ist bislang nicht wissenschaftlich nachvollziehbar. Es geht um Handauflegen. (Noch weiter in die Magie gehen Kartenlegen und Besprechen.) Der Anwender fungiert als Medium zum Universum oder zu einer, der persönlichen höheren Macht.

Das Zuviel wird von ihm/ihr gegen das Zuwenig getauscht und dadurch ausgeglichen.

 

Nach diesen Anschauungen liegen bei Beschwerden - gleich welcher Art - Ungleichgewichte im Fluss oder in den Zentren der (Lebens-)Energie vor. Folgerichtig sollen sie gemildert oder beseitigt sein, wenn das Gleichgewicht wieder hergestellt ist.

 

Chakren sind solche Energiezentren, die auch auf den Bahnen der Meridiane liegen. Ihr Zustand soll Organe, Empfindungen, Geist und Wesen eines Lebewesens in die eine oder andere Richtung beeinflussen. Eine Art die Chakren zu beeinflussen, sind Handauflegen oder Steine - mittels deren Farben und Schwingungen.


Gymnastik - Fitness - Taping - Ernährung

 

Der Mensch ist ein Bewegungstier. Leider bewegen wir uns heutzutage alle zu wenig. In frühester Zeit mussten wir fliehen, da der Kampf gegen übermächtige Tiere aussichtslos war. Damals ging es darum, überhaupt genug zu essen, um dafür die Energie aufbringen zu können.

 

Heute geht es (auch) um Cholesterin. LDL < HDL (low- <=> hi-density lipoprotein). Aber warum hilft HDL nicht immer gleich stark? Es kann oxidieren und protektioniert dann nicht mehr. Grundsätzlich bringt HDL den Fettspeicher (LDL) aus den Gefäßen zum Abbau in die Leber. HDL sorgt für mehr Produktion von Stickstoffmonoxid, das durch Senkung des Gefäßwiderstands der Blutgefäße den Blutdruck senkt.

HDL ist ein Entzündungshemmer.

Eine deutliche Hilfe gegen die Oxidation (- 33 %) von HDL bietet schon nach drei Monaten ein 20 - 30 min. Ausdauertraining, fünfmal die Woche - mit zusätzlich positivem Anstieg von Stickstoffmonoxid.

(http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/ernaehrung-gegen-cholesterin-risiko-helfen-sport-und-bewegung-a-874543.html - 2016.06.05.14:50)

 

Ausdauersport ist nachgewiesener Maßen - wie schon in grauer Vorzeit - gesund!

Dabei wird die vorhandene Muskelmasse durchgearbeitet und mehr oder weniger variabel verfügbar gemacht.

Je mehr Muskelmasse wir besitzen, desto höher ist unser Grundumsatz, also die Kalorienzahl, die wir schon, ohne uns weiter zu bewegen, verbrennen. Also braucht man, um (Fett) abzunehmen, auch Muskelaufbau - ganz abgesehen vom positiven Nebeneffekt des Kraftzuwachses. Auf eine passende Trainingskombination kommt es also an. Meiner Ansicht nach sind Formen von (Nordic-)Walking, -Jogging bis hin zum -Running für eine Ganzkörperausdauerleistung (auch außerhalb des Wassers) optimal schonend und fordernd.

(http://trainiert.com/krafttraining-und-ausdauertraining-richtig-kombinieren/ - 2016.06.05.15:00)

 

Rückenschule dient der Vorbeugung von Rückenschmerzen durch das Einüben rückengerechten Verhaltens und von Entspannungstechniken sowie durch Aufbau und Dehnung von Rücken- und Bauchmuskulatur.

Ein Teil davon ist die Wirbelsäulengymnastik, bei der im Rahmen des möglichst regelmäßigen Trainings die auf die Wirbelsäule einwirkenden Muskeln mobilisiert, gekräftigt und gedehnt werden.

 

An den anatomischen Funktionen von Muskeln, Bändern, Sehnen und Gelenken orientiert sich das Training der Funktionsgymnastik. Das Wort Gymnastik selbst kommt aus dem Griechischen und bedeutet Leibesübungen.

 

Eine besondere Form davon entwickelte J.H. Pilates. Er entwickelte ein Konzept von Kraft-, Dehnungs- und Atemübungen nach den sechs Prinzipien von Atmung, Konzentration, Zentrierung, Präzision, Kontrolle, Fluss.

 

Taping wird eingesetzt, um besonders den Kapsel-Band-Apparat der Gelenke zu unterstützen. Zum einen stabilisieren Tapes, bleiben dabei aber - wenn gewollt - immer noch beweglich. Zum anderen verstärken sie die Wahrnehmung der Bewegung dieser Areale, die es für Gesundheit oder Effektivität zu verändern gilt. Zum dritten leisten Tapes eine Kompression - gerade bei Beanspruchung geben sie stärkeren Halt, und durch die Verbindung mit den obersten Hautschichten sorgen sie bei Bewegung für eine bessere Durchblutung.

 

Trainieren kann man mit Geräten oder ohne. Auf alle Fälle empfiehlt sich eine individuell passende Ernährung.

Für all das können Sie Ihre persönlichen Trainings- und Ernährungspläne erhalten.

 

All das sind Elemente der Gesundheitsvorsorge. Nach Abkehr von der Pathogenese (Wie entsteht Krankheit?) hin zur Salutogenese (Wodurch entsteht Gesundheit?) bemühen wir uns, - trotz und wegen der vielfältigen an uns von unserer Umwelt herangetragenen Ansprüche - unserem Wohlbefinden (der Wellness) Gutes zu tun.


Entspannung - Selbstbehauptung - Selbstverteidigung

 

Neben den Zivilisationskrankheiten, Herzprobleme und Übergewicht, häufen sich Burn- und Bore-Out.

Denen vorbeugen kann in Kombination mit körperlicher und geistiger Fitness bewusste Entspannung.

(Dazu gibt es verschiedene allgemeine Praktiken, die schon mit der Atmung beginnen, deren individueller Nutzen getestet und geübt werden kann - mit Übungen aus dem Qi-Gong oder Tai-Chi.)

Leider gibt es immer wieder Leute, die uns daran hindern - sei es berechtigt oder nicht. Häufig kann schon eine gewisse Gelassenheit ausreichen. Situativ müssen wir aber unserem Gegenüber Grenzen setzen.

In der Hoffnung, das nie tun zu müssen, sollten wir die dann gegebenenfalls auch durchsetzen können.

Dabei sind dann neben Kommunikations- auch Techniken des Judo und Ju-Jutsu hilfreich.


Training im Wasser

 

Besonders hier oben an der Ostsee, wie überall, wo wir das Wasser auch für die Körperarbeit und Entspannung nutzen können, bieten sich an:

 

Wassergymnastik und / oder Aquajogging als die Teile der Aquafitness.

 

Das Wasser fordert unseren Körper durch höheren Druck und seinen Widerstand. Herzpatienten müssen wegen des ersteren aufpassen im Wasser. Es macht aber leicht und steigert den Trainingseffekt. Aquajogging ermöglicht zudem das Durchbewegen der Gesamtamplitude ohne Druckeinwirkung auf die Gelenke.  

 

Schnorcheln ermöglicht - unter Beibehaltung der eigenen Atmung - das Bestaunen der Unterwasserwelt.

 

Schwimmen (zu können) empfiehlt sich einfach. Der eigene Wärmeverlust sollte dabei nie vergessen werden.